Aktuelle Zeit: 15.09.2019, 11:19

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 2 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 16:42 
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2009, 16:21
Beiträge: 1747
Wohnort: Heidenau/Sa.
Hallo Gemeinde!

Mir qualmt nun schon zum x-ten male der Schädel.
Es kristallisiert sich immer mehr heraus,das ich eine Teichzuheizung mit Absorberplatten installieren werde.
Dazu gibt es drei verschiedene Platten

1. Mit 4 Anschlußstutzen
2. Mit 2 Anschlußstutzen und 1 Sammelrohr
3. Mit 2 Sammelrohren

Da die Anschlüsse jeweils andere Maße haben,gehe ich davon aus,das gleiche Platten miteinander verbunden werden können,also 1 mit 1,oder 2 mit 2...,aber nicht die drei Typen untereinander.

Außer schlechten Skizzen finde ich aber keine brauchbare Montageanleitung.
Dabei stelle ich mir vor:
Pumpe im Teich-Schlauch oder Rohr zur Platte-Schlauch oder Rohr zurück zum Teich.
Die Pumpe könnte über ein Kontaktthermometer gesteuert werden.
Anfangs mit einer Platte und dann erweitern,Platte für Platte.

Hat jemand von Euch Erfahrung damit und kann eine :!: Leichtverständliche :!: Skizze mit beifügen,
bevor ich in der Klapse lande...
Für manche Sachen reicht halt meine Fantasie nicht.
Eine Entschuldigung wäre vielleicht Alterdemenz :crazy:



_________________
Eine unreife Kampfkunst ist die Ursache schwerer Wunden.
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 20:10 

Registriert: 26.03.2009, 20:40
Beiträge: 715
Wohnort: 96317 Kronach - Nordbayern
Ich hab dazu was in einem Großhandelskatalog gefunden , dort steht das man

wenn man z.b einen 6er Block baut in die Mitte die mit 4 Anschlüßen benötigt was ja schlüssig ist.

Es kommt drauf an wieviel du verwenden willst daraus ergibt sich welche du dann im

Baukastensystem benötigst .


Empfohlene Durchflußmenge 150-200ltr pro qm2 und Stunde

dazu kommt die Höhe von Wasserspiegel zu den Absorbern + 5 Meter Zuschlag

das saugt Strom das sollte man nicht unterschätzen.



wenn du das im Winter nutzen willst sollte auch die Frage der Frostsicherheit geklärt werden.


Sascha


Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 20:58 
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010, 22:26
Beiträge: 96
HI,

wenn man die Anschlüsse richtig macht ist das mit der Frostsicherheit kein Problem.
Strom aus und das ganze Wasser sollte wieder zurück laufen, fertig.

Gruß Uwe, der das auch mal auf den Carport bauen wird.
Nur der Carport steht immer noch nicht.



_________________
Mein Shop
www.nokoi.de
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 21:20 

Registriert: 26.03.2009, 20:40
Beiträge: 715
Wohnort: 96317 Kronach - Nordbayern
So sollte das meiner Meinung nach auschauen,

die Platten mit 2 Sammelrohren sind bestimmt als einzelplatte für kleine

anlagen gedacht, wenn man 2 Reihen machen möchte , also z.b. einen 6er Block

mit 2x 3 braucht man wieder die normalen und die mit einem Sammelrohr.

Gruß sascha


Dateianhänge:
skizze.jpg
skizze.jpg [ 40.34 KiB | 1737-mal betrachtet ]

Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 23:50 

Registriert: 14.04.2010, 20:31
Beiträge: 67
Sascha,
schöne Skizze die eigentlich alles erklärt. :yesthumb:
Der vorgesehene Volumenstrom von 150-200ltr pro qm2 und Stunde sollte ebenfalls berücksichtigt werden, damit die Anlage effizient laufen kann.

Keasy-69,
wie groß ist denn dein Teich und wie groß soll die Anlage sein?
Es gibt Leute, die denken mit einer 6m² Anlage vom Diskounter lässt sich ein 60m³ ordentlich heizen.
Als Fausformel wurde mir mal beigebracht 1m² pro m³ Wasser, damit das Ergebnis dann auch fühlbar ist. :roll:

Eine vernünftige Steuerung, die die Anlage nur in Betrieb nimmt, wenn genügend Einstrahlung da ist, könnte die Kosten für die Pumpe deutlich reduzieren.



_________________
Fischige Grüße
Jörg

Schone die Umwelt, dann schont Sie dich auch!
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 05:46 
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2008, 16:04
Beiträge: 675
Hammann hat geschrieben:
HI,

Strom aus und das ganze Wasser sollte wieder zurück laufen, fertig.


Moin,

wenn Die Kiste aber 100% dicht ist sollte das meiner Meinung nach nicht passieren!

Frage an die Spezialisten! Wenn ich es schaffe eine solche ANlage komplett Luftfrei zu betreiben, kommt man dann nicht auch mit ner effen Umweltpumpe wie an ner Hausheizung aus?
WÜrde sicherlich deutlich strom sparen, wobei ich aber nicht weiß wieviel FLow die TEile machen!



_________________
Grüße Daniel
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 11:31 

Registriert: 04.07.2008, 07:54
Beiträge: 119
Wohnort: Erding
Hi,
Ich würde mal vorschlagen Wärmetauscher, Grunfosspumpe und Solarflüssigkeit und gut ist alles andre ist gepfusche :yesthumb:
bei einer Solarheitzung braucht mann keinen großen Flow und die neuen Pumpen haben 5Watt Leistung.

Lg Max


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 14:14 
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2008, 14:49
Beiträge: 581
Wohnort: Kappeln
Moin
Ich würde dir lieber zu Solarkolektoren raten, die haben viel mehr Leistung/m².
Diesen Absorberplatten fehlen einfach die Glasscheiben und kühlen deshalb schon bei leichten Wind schnell ab.

Ich habe 4 gebrachte Solarkolektoren mit V2A Wärmetauschern alt und gebraucht, nach langen suchen gefunden!

Habe es jetzt etwa 3-4 °C wärmer wie andere Teiche in der Nachbarschaft, bei knapp 100m³ Wasser.



_________________
Gruß Udo
________________
leben und leben lassen
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 15:38 
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2009, 16:21
Beiträge: 1747
Wohnort: Heidenau/Sa.
Danke Männer!

Der Denkknoten ist gelöst.
Weis auch nicht,was ich mir vorgestellt habe :crazy:

@Sascha
Prima Skizze und danke für die Nachricht :D

@Jörg
Mein Teich gehört eher zu den Kleinen :(
Daher muß ich nur mit 11m³ Gesamtwasservolumen "kämpfen".
Alles andere ist Zukunftsmusik...
Gedacht hatte ich an 4m² Absorberfläche,analog zur Teichoberfläche,die nur 1m² größer ist.

@Udo
Die Idee ist gut,aber da muß man günstig ran kommen.
Ich hatte schon bei neuen Anlagen nachgesehen,aber da tränten mir die Augen :traurig:
Aber von der Wirkung her bestimmt top.

Da noch nichts gekauft wurde kann ich ja noch etwas 'rumplanen.
Auf jeden Fall muß die Elektroheizung entlastet werden!



_________________
Eine unreife Kampfkunst ist die Ursache schwerer Wunden.
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solarabsorberheizung?
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 16:04 
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2008, 16:04
Beiträge: 675
Schau mal in die Bucht!

Aktuell lüppt da was mit : Solarkolektoren



_________________
Grüße Daniel
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: