Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 05:56

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 29 [ 286 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 29  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 05.08.2011, 11:28 
Rohrstockschwinger
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 09:20
Beiträge: 3732
Wohnort: Karlsruhe
Hi,

macht einen guten Eindruck für das Geld. :laie:

http://cgi.ebay.de/160632425038?ru=http ... 3D1&_rdc=1

Gruß Armin


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 05.08.2011, 12:10 
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2009, 16:55
Beiträge: 384
Wohnort: Neugierig was :)
:yesthumb: bei dem Preis in geschl. Optik


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 16:30 
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:38
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankfurt Main
....... der Erbauer konnte auch etwas billiger sein, hatte ja eine gute Vorlage :D :D



_________________
Viele Grüße, Richard
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 18:09 

Registriert: 11.05.2009, 13:27
Beiträge: 14
Hallo,
Letztes Jahr habe ich mir von dem Anbieter in der Bucht einen 600er Vliesfilter gekauft.
Super Verarbeitung und er läuft gut. Der in der Bucht angebotene Filter scheint eine Weiterentwicklung zu sein. Die Einläufe sind größer und der Winkel in dem das Vlies durch das Wasser läuft ist nicht so steil wie bei mir. Von den Bildern her gefällt er mir noch besser als meiner.
Auf meine Nachfrage hin hat mir der Verkäufer auch eine passende Edelstahlbiokammer nach meinen Wünschen gebaut. Eine vorherige Kontaktaufnahme würde ich dafür aber empfehlen.

Gruß

Norbert
:laie: :laie: :laie:


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 13.08.2011, 21:36 
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2010, 11:45
Beiträge: 1024
N‘ abend,

Armin, ich danke dir für den Tipp. Bin heute Morgen mal kurz vor Ort gewesen
(40km). Ich muss sagen, …………..der angebotene Kaffee war echt gut. 8-)

Aber nicht nur das. Auch der Filter überzeugte mich. Im Detail vorgestellt, mit
Aufnahmen aus allen Blickrichtungen, wird er hier.

http://www.ap-teichfilter.de/

Kritikpunkte meinerseits waren heute Morgen auf den ersten Blick, zum einen
der Notüberlauf (nach meinem Ermessen deutlich zu klein) sowie der Vliesvor-
schub mit einer doch sehr optimistischen Taktung, welche einem angestrebten
Flow von 25+ wohl eher nicht zu puffern (zumindest nicht bei Spülvorgängen
einzelner Zuleitungen) in der Lage ist. Dieses hat mich aber nicht davon ab-
gehalten, den Filter zu kaufen. Die Steuerung wird auf meine Bedenken einge-
stellt, Dienstag wird er bei mir, zunächst im Bypass, eingebaut.

Insgesamt ein Vorfilter, welcher überaus sauber, mit entsprechender Liebe zum
Detail, hergestellt wurde. Wenn sich der Fertigungslevel halten kann und sich
der Betrieb im Alltag bewährt (bleibt ja ohne Frage noch abzuwarten), ist es
sicherlich ein Vorfilter (selbst wenn er preislich in Zukunft noch anziehen sollte)
welcher seine Berechtigung am Markt hat.

Den Vergleich mit dem von Richard angesprochenen SP, braucht dieser Filter mit
Sicherheit nicht zu scheuen (meine Meinung, habe davon auch einen). Im Gegenteil,
es wurden hier einige Finessen berücksichtigt, welche auch einem SP noch gut
anstehen würden. Es handelt sich hierbei definitiv um keinen ‘Abklatsch‘.


Bis dahin Gerhard


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 13.08.2011, 22:56 
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:38
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankfurt Main
Hallo Gerhard,

OK man kann ja bei einem Fliesfilter das Rad nicht neu erfinden, ohne Frage scheint die Verarbeitung
auch sehr gut zu sein, aber die Ähnlichkeit mit dem FV von AF ist doch zu erkennen.

Sage mir doch bitte mal was das für "Finessen sind" die dieser VF hat.
Das mit dem Überlauf ist ja erkennbar zu klein, die Schienen bei dem Flies sind auch OK, AF hat dies jetzt bei seinen neueren Fliesern anders gelöst, es wird jetzt unten mittig eine Schiene verschraubt, somit geht das
Transportband, bei Problemen nicht mehr hoch.
Ich habe übrigens einen 800 G von AF.

Wünsche Dir viel Erfolg mit dem Flieser.



_________________
Viele Grüße, Richard
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 14.08.2011, 11:48 
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2010, 11:45
Beiträge: 1024
Moin Richard,

ich schlage vor den VF erst einmal eine gewisse Zeit im Betrieb
zu haben, um weitergehende Bewertungen auszuführen. Immer-
hin ist es ein neues Produkt, von dem in der Summe i.M. erst 4
in Betrieb sind, davon einer beim Erbauer und dann jeweils noch
mit Modifikationen.

Norbert scheint mit seinem gut zufrieden zu sein, ich habe ebenfalls
gute Hoffnung. Meiner wäre dann allerdings erst die Nummer 5.

Einen Vergleich mit dem SP möchte ich an dieser Stelle nicht führen.
Ich bin mit meinem SP sehr gut zufrieden. Dieses muß der AP erst ein-
mal im Betrieb beweisen.

Des Weiteren ist der SP seit Jahren, mit verschiedenen Produktlinien,
erfolgreich am Markt vertreten. Dieser Umstand verbietet, zumindest
zum aktuellen Zeitpunkt, eine +/- Diskussion, sie wäre, nach meinem
Empfinden, geradezu vermessen.

bis dahin Gerhard


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 14.08.2011, 16:49 
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2010, 18:15
Beiträge: 182
Hallo Gerhard
Ich habe die Steuerung schon nach deinen Wünschen umprogramiert . :D
Den Notüberlauf werde ich in der Zukunft größer gestalten, hierbei Danke für die Kritik. :yesthumb:
Wir sehen uns Dienstag alter Frische.

Gruß Guido



_________________
Vliesfiltern aus Edelstahl APV
Biokammern - Vlies
http://www.ap-teichfilter.de
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 16.08.2011, 14:50 
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2010, 11:45
Beiträge: 1024
Hi Guido,

morgens um 6°° beim Filterbauer zum Kaffee sitzen
hab ich auch noch nicht gehabt. :shock:

Das Teil dreht nun seit 9°° seine Runden, wird mit
echten 24 cbm beschickt, die er locker bearbeitet.
Habe den alten Vorfilter allerdings entnommen, d.h.
dein VF kann sich nicht im Bypass verstecken. :D

Das einzige was mir bis hierher nicht gefällt, ist das
Vlies. Hier war ich bisher anderes gewohnt. :oops:

Ansonsten alles picobello. :yesthumb:

Danke auch dir Armin, das du den Link hier eingestellt hast. :laie:


bis dahin Gerhard


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Edelstahl V-Vliesfiler
BeitragVerfasst: 16.08.2011, 14:56 
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 05:33
Beiträge: 3453
Wohnort: Hessen
Hi Gerhard,

dass nenne ich einen Test, offen und ehrlich. :yesthumb:

LG Jogy



_________________
Alles wird gut, vielleicht.
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 29 [ 286 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 29  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: