Aktuelle Zeit: 06.07.2020, 10:39

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 5 [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 11:49 
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2008, 22:24
Beiträge: 509
Hallo zusammen,

gibt es einen Zusammenhang von starkem Fadenalgenwachstum mit fehlender bzw. unzureichender Biologie?



_________________
Viele Grüße

Holger
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 12:26 

Registriert: 17.07.2008, 10:25
Beiträge: 1243
Wohnort: 46397
Die Frage habe ich mir die Tage auch gestellt :mrgreen:


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 12:48 
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 20:13
Beiträge: 1398
Hi,

wenn man die Jahreszeiten anschaut, wann sie hauptsächlich auftreten..................Durchaus :mrgreen:



_________________
Grüße Gregor
(____(________()~~~~
Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:06 

Registriert: 17.07.2008, 10:25
Beiträge: 1243
Wohnort: 46397
Dann erzähl mal, Gregor 8-)


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:12 
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2008, 14:10
Beiträge: 210
Wohnort: NRW
jein :)

Meinolf



_________________
Gerüchte werden von Neidern erfunden,von Dummen verbreitet und von Idioten geglaubt
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:22 
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 20:13
Beiträge: 1398
......isch habe keine, somit kann ich nix zu sagen außer das oben bereits geschriebene 8-) :mrgreen: @Ludger



_________________
Grüße Gregor
(____(________()~~~~
Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:26 
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 05:33
Beiträge: 3453
Wohnort: Hessen
gregor ebert hat geschrieben:
......isch habe keine, somit kann ich nix zu sagen außer das oben bereits geschriebene 8-) :mrgreen: @Ludger



und im Sommer ???????

LG Jogy



_________________
Alles wird gut, vielleicht.
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:27 

Registriert: 17.07.2008, 10:25
Beiträge: 1243
Wohnort: 46397
Achso, so einfach ist das? Fein. :mrgreen:


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 20:13
Beiträge: 1398
hatte im letzten Winter mit gerade mal 1/3 des heutigen Besatzes extreme Fadenalgen, dieses Jahr nichts, aber das lässt für mich den Rückschluß zu weniger Temp weniger Bio = Fadenalgen das Wasser hilft sich selbst. Habe bei mir die Biostufen jetzt auch völlig anders aufgebaut wie noch im letzten Jahr, könnte durchaus sein das es damit zu tun hat.

Im März da der Krempel vom Winter weg musste, hab ich was vom Kollegen Zimmermann eingesetzt, da dies nur bis 14° angewendet werden soll hilft das im Winter wohl eher wenig. Aber seither keinerlei Prob's mehr.



_________________
Grüße Gregor
(____(________()~~~~
Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen - Biologie
BeitragVerfasst: 10.11.2012, 13:53 

Registriert: 22.05.2009, 09:13
Beiträge: 56
Hi,
Ich habe dieses Jahr von einer Siebfilterpatrone auf tf umgestellt. Mein Teich existiert seit 2009. Seit ich den Trommelfilter am Laufen habe, habe ich einen ca 1cm langen Algenrasen auf der Folie. Ansonsten habe ich keine Probleme mit Fadenalgen. Die leichte Bedeckung der Folie mit Algen ist durchaus von mir gewünscht. Ich vermute, dass der tf deutlich besser Schwebstoffe aus dem Wasser entfernt und nicht nur zurück hält, sondern wirklich direkt aus dem Wasserkreislauf entnimmt. Dadurch ist die biologische Wasserbelastung deutlich geringer und dir Biologie kommt besser mit dem reinigen des Wassers zurecht. Den Algen fehlen dadurch die Nährstoffe im Wasser und sie wachsen nicht. Vor dem tf hatte ich starke Probleme mit Fadenalgen und zwar ganzjährig. Ich sehe einen starken Zusammenhang zwischen Vorfilterung, Biologie und Fadenalgen.

Lg Alex


Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 5 [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: