Aktuelle Zeit: 06.07.2020, 09:22

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




 Seite 2 von 2 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gerstenstroh Pellets gegen Fadenalgen ????
BeitragVerfasst: 11.03.2013, 10:00 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008, 13:50
Beiträge: 269
Wohnort: 41***
Hier hann auch alternativ Torf genommen werden, derselbe Effekt!

Braunes Wasser durch die Gerbstoffe, die ausschwemmen, aber obs tatsächlich hilft :pfeifen:

Bei mir - vor etlichen Jahren - ich hatte keinen Erfolg, außer Dreck im Wasser :mrgreen:

moco ;)



_________________
Meine Post´s sind 100% FCKW-frei, nicht genmanipuliert, geschmacksneutral von glücklichen und zufriedenen Elektronen....
Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerstenstroh Pellets gegen Fadenalgen ????
BeitragVerfasst: 11.03.2013, 17:55 
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 14:33
Beiträge: 1738
Wohnort: Oedingen 53424
Ich danke Euch :laie:

Ich hätte auch zusätzlich Angst wegen möglichen Bakterien und Dünge, die Man dann noch gleich in den Teich freiwillig schmeißt...

Also, hat sich erledigt und wieder was neues gelernt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



_________________
Viele Grüße, kata

Was wäre das Leben,
hätten wir nicht gelegentlich den Wunsch,
etwas zu riskieren.
V.v.Gogh
Offline
  Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerstenstroh Pellets gegen Fadenalgen ????
BeitragVerfasst: 12.03.2013, 21:11 

Registriert: 04.07.2008, 10:09
Beiträge: 766
hallo, ich habe es vor jahren mal mit solchen peletts probiert!
wie bereits erwähnt, wurde das Wasser braun und etwas angesäuert.
geholfen hat es nur kurz, bis sich die algen an die neuen bedingungen gewöhnt hatten.
ich bin deshalb wieder davon abgekommen.
den sonnenbrilleneffekt kann man mit beschatten auch erreichen.
ich wollte außerdem das wasser mittels ozon entfärben und von daher war es unsinnig, mir auf diese weise braunes Wasser zu produzieren.
bei mir sind die fadenalgen erst durch eine gesteuerte salzsäuredosierung weggegangen und auch bisher nicht wieder gekommen!
der teich hat sich mittlerweile bei einem ph wert von 7,25 eingependelt und die säure wird nur noch ganz selten dosiert.
vor zwei jahren stand ich noch täglich mit dem akkuschrauber und ner langen stange dran am teich und habe algen aufgewickelt, die sich bis in die bodenabläufe gezogen hatten!

gruß Sven!


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 2 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: