Aktuelle Zeit: 06.07.2020, 09:20

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 27.08.2013, 04:06 

Registriert: 12.10.2012, 08:04
Beiträge: 19
Moin Moin,

ich habe an meinem Teich das generelle Problem, dass die Werte fuer pH und Phosphat PO4 staendig zu hoch sind. Getestet habe ich das Wasser mit dem Sera Tropftest Set.

Fuer den pH Wert bekomme ich einen Wert von 8.5 mit Tendenz zur 9. Ich nehme an, dass der hohe pH Wert durch den Beton der Teichwaende verursacht wird, obwohl die Teichwaende alle beschichtet sind.

Fur PO4 musste ich die Probe 2 mal verduennen und ich bekomme troztdem eine dunkelblaue Anzeige, was wohl 10mg/l oder mehr bedeuted. Die Quelle fuer das ganze PO4 liegt im Leitungswasser.

Wie gefaehrlich sind die hohen Werte fuer meinen Teich bzw die Koi?
Welche Moeglichkeiten habe ich diese Werte zu senken?

Vielen Dank schon mal!


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 27.08.2013, 09:47 

Registriert: 09.02.2009, 14:49
Beiträge: 1199
Wohnort: 75xxx
Moin moin,

der pH-Wert ist nicht wirklich ein Problem. Das Phosphat kann von Fadenalgenmitteln oder vom Futter kommen.

Wird in dem Teich Wasser gewechselt und wieviel?

Gruß,
Frank



_________________
http://www.pond-ware.de
Offline
  Profil Website besuchenPosition des Users auf der Mitgliederkarte Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 28.08.2013, 03:31 

Registriert: 12.10.2012, 08:04
Beiträge: 19
Das PO4 kommt dummerweise aus dem Leitungswasser. Das Wasser ist bei mir (in Thailand) leider nicht so toll. Da kann ich also Wasserwechseln soviel wie ich will, es wird den Phosphatgehalt im Teichwasser nicht senken.

Wasserwechsel mache ich jedes Wochenende, etwa 10-15% Wasseraustausch.

Was macht denn ein hoher PO4 Wert? Laesst er nur die Algen wachsen oder hat das Zeug noch andere Nebenwirkungen?

pH-Wert:
Meinst nicht, dass 8.5 bis 9 ein bisschen zu hoch ist? Ich dachte 8.5 sollte das obere Limit sein?


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 29.08.2013, 08:52 
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2009, 14:20
Beiträge: 1949
Hallo,

Holsatica hat geschrieben:
Das PO4 kommt dummerweise aus dem Leitungswasser. Das Wasser ist bei mir (in Thailand) leider nicht so toll. Da kann ich also Wasserwechseln soviel wie ich will, es wird den Phosphatgehalt im Teichwasser nicht senken.

Wasserwechsel mache ich jedes Wochenende, etwa 10-15% Wasseraustausch.

Was macht denn ein hoher PO4 Wert? Laesst er nur die Algen wachsen oder hat das Zeug noch andere Nebenwirkungen?

pH-Wert:
Meinst nicht, dass 8.5 bis 9 ein bisschen zu hoch ist? Ich dachte 8.5 sollte das obere Limit sein?



Dann hast Du ein etwas größeres Problem, wenn das Ausgangswasser schon so schlecht ist.
Dann würde ich mich mal mit der Ionenaustauschtechnik oder mit der Aufbereitung über Osmose beschäftigen.
Oder einen Pflanzenfilter, wenig Fische und weniger Wasserwechsel. :oops:

Grüße Herri

PS. Mach doch mal bitte einige mehr Angaben: Teich, Filterung, Fische usw.



_________________
Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken! `<°))))><
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 30.08.2013, 09:34 

Registriert: 12.10.2012, 08:04
Beiträge: 19
Oooh, mach keine Sachen :? Das klingt teuer! Osmose, Ionentauser...? Damit muss ich mich erstmal beschaeftigen. Die Begriffe sagen mir was, allerdings muss ich mich erstmal informieren, wie das funktioniert, was sowas kostet und ob ich das in Thailand ueberhaupt so einfach bekomme. Vielleicht ist es einfacher sich hin und wieder einen LKW mit Frischwasser kommen zu lassen oder einen tieferen Brunnen bohren zu lassen, um an besseres Wasser heranzukommen.

OK, da du nach mehr Angaben zum Teich fragst:
- Volumen ca. 17.000l
- Betonteich
- 15 Koi (von 30 bis 70cm)
- Filter besteht aus 4 Kammern (1. Grobfilterung durch Buersten, 2. Beadfilter, 3. Jap. Filtermatten, 4. zurzeit unbesetzt), jede Kammer hat ein Volumen von ca. 1000l, Alles Marke Eigenbau
- Filter arbeitet nach Schwerkraftprinzip
- die letzte Wasserwertemessung zeigte das Nitrit/Nitrat, NH4 nicht bzw kaum nachweisbar waren, GH und KH sind im normalen mittleren Bereich, nur pH und PO4 schiessen nach oben

Ich hoffe, die Infos helfen ein bisschen weiter...
Danke schon mal fuer die Infos :)


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pH und Phosphat zu hoch
BeitragVerfasst: 30.08.2013, 09:47 

Registriert: 12.10.2012, 08:04
Beiträge: 19
So, mal gucken, ob es klappt Bilder in den Thread zu kriegen :)

Das ist der Tuempel:
Bild
Bild


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: